Emma Langford

EMMA LANGFORD – „SOWING ACORNS“ TOUR

Limerick im Südwesten Irlands ist der Ort, wo Emma Langford zu Hause ist, wenn sie mal nicht durch die Welt tourt…. Seit ihrem ersten Auftritt 2016 hat sie kaum den Fuß vom Gas genommen, mit einem atemberaubenden, ständig wachsenden Tourneeplan und vielseitigen Kooperationen mit Musikern und Theatermachern. Die junge Sängerin erfreut sich nicht nur in ihrer irischen Heimat größter Beliebtheit, sondern hat sich auch international mit ihrem irischen Charme und ihrer ätherischen Stimme in die Herzen ihres Publikums gespielt. Ihr stimmliches Timbre, das spielerisch zwischen den Nuancen des Folk tanzt, verschmelzend mit Funk- und Soulelementen, ist unverwechselbar; ihre Texte aufschlussreich, aber voller Witz und Laune, ihre Live-Auftritte voller Energie. Emma Langfords Stil und Klang erinnern an Joni Mitchell, Norah Jones und Janis Ian.

Seit sie erstmals die Singer-/Songwriter-Bühne betrat, hat Emma bereits einiges an Preisen abgeräumt – so zum Beispiel wurde sie bei den irischen RTE Folk Awards 2018 als Best Emerging Artist ausgezeichnet; das von George Hooker produzierte Musikvideo für ihren Song „The Seduction of Eve“ wurde für das The Richard Harris International Film Festival ausgewählt und schaffte es auf Platz 1. Vor ein paar Monaten wurde Emma Langford sogar für einen deutschen Folkpreis nominiert, den Eisernen Eversteiner.

In Deutschland tourte sie in 2017 erstmals im Rahmen einer Festivalproduktion als „Featured Singer/Songwriter“, in 2018 solo und in 2019 mit ihrem Trio (Cellist Alec Brown und Percussionist Ray Yure) und erntete enthusiastische Kritiken. Im August 2019 debütierte Emma in den USA beim größten keltischen Fest der Welt, dem Milwaukee Irish Fest, und begeisterte das Publikum mit ihren intimen, herzergreifenden akustischen Darbietungen. Gemeinsam mit den irischen Top-Bands We Banjo 3 und Hermitage Green spielte sie vor 11.000 hingerissenen Festivalbesuchern einen einzigartigen musikalischen Tribut an The Cranberries. 

Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Quiet Giant“ (2017), das vom irischen Radiosender Today Fm als „absolut atemberaubend“ beschrieben wird und viele Wochen in den unabhängigen irischen Charts und in der RTÉ Radio 1 Playlist war, ist ein zweites Album in Vorbereitung, das Anfang 2020 erscheinen wird. Der Titel „Sowing Acorns“ veranschaulicht musikalisch die kleine Eichel, aus der ein mächtiger und weit verzweigter Baum wird – ein bisschen wie die Musikerin selbst, die auf dieser neuen CD zeigt, wie sie aus einem kleinen „Pflanzenkeim“ etwas ganz Großes geschaffen hat - ein atemberaubendes Schaufenster ihrer musikalischen Bandbreite, das Emma Langford ihrem deutschen Publikum im März/April 2020 präsentieren wird.

 

Presse:

 

„Emma Langford is a treasure in Ireland’s music scene“ – The Irish Times

 

„A beguiling, distinctive voice and a keen ear for a quirky melody, the young Limerick singer-songwriter seems to have arrived fully-formed“ – Hot Press 

 

„The emotional weight of her vocal delivery is astounding… Emma Langford has confidently laid out ten reasons why she has the creative edge needed to stand out from the rest.“ – Golden Plec

 

Web: www.emmalangfordmusic.com

Facebook: /EmmaLangfordMusic

Twitter: @ELangfordMusic

Instagram: EmmaLangfordMusic

 

Tourdaten 2020
17. März 2020 - Hohenems, LöwenSaal, 20 Uhr
18. März 2020 - Schwabmünchen, Buchhandlung Schmid, 20 Uhr
19. März 2020 - Hatzenweier, Jusche's Grüner Baum, 20 Uhr

20. März 2020 - Rösrath, Schloss Eulenbroich, 19:30 Uhr
21. März 2021 - Pohl, Limeskastell, 20 Uhr
22. März 2020 -
Oldenburg, Wilhelm 13, 20 Uhr 
24. März 2020 - Hamm, Konrad-Adenauer-Realschule, 20 Uhr
25. März 2020 - Göttingen, Apex, 20.15 Uhr
26. März 2020 - Trier, Tuchfabrik, 20 Uhr
27. März 2020 - Hürth, Löhrer Hof, 20 Uhr
28. März 2020 - Müllenbach, Kulturverein Alte Schule, 20 Uhr
29. März 2020 - Oberhausen, Kirche Schmachtendorf
31. März 2020 - Mennonitenkirche, Norden, 19:30 Uhr
03. April 2020 - Bugewitz, Gaststätte "Zum Mühlengraben", 20 Uhr

05. April 2020 - Berlin, Theatersaal im Kulturhaus Spandau, 18 Uhr

Einzelfoto von Emma Langford: Gregor Eisenhuth
Triofoto: von Kapture Photography

Copyright deutscher PR-Text: Petra Eisenburger