Young Scots Trad Awards Winner Tour 2022 – junge Schottinnen und Schotten brillieren mit frischem Scottish Folk!

Pipes & Drums – für viele besteht schottische Folkmusik aus der Marschmusik der Clans. Doch die Folkmusik Schottlands ist weitaus vielfältiger. Sie ist Ausdruck der gälischen Kultur und umfasst auch Tanzmusik und gefühlvolle Balladen in Gälisch, gespielt mit Harfen, Flöten, Geigen sowie Akkordeons und Gitarren; sogar Cellos kommen hin und wieder zum Einsatz. Der „Scottish Folk“ wird als lebendige Tradition weiterhin praktiziert, besonders von der jungen Generation, die bei sogenannten Trad-Discos den Folk in Partymusik verwandelt und die Nacht durchtanzt... Die Szene ist überaus aktiv, lebt weiter in zahlreichen Festivals, regionalen Folkmusik-Clubs und in den Bildungsinstitutionen, die die gälische Kultur am Leben halten. Und natürlich gibt es jährliche Wettwerbe, in denen sich die virtuosesten Nachwuchsmusiker der schottischen Szene messen können, so etwa beim „Young Traditional Musician of the Year Award“ von BBC Radio Scotland. Die Young Scots Trad Awards Winner Tour hat Concert Connections in 2018 ins Leben gerufen, um jedes Jahr einige dieser virtuosen MusikerInnen für ein jährliches Event nach Deutschland zu holen - in 2022 bereits zum fünften Mal in Folge. Dann werden im Februar Ali Levack (Dudelsack & Whistles), Beth Malcolm (Gesang & Piano), Andrew Waite (Akkordeon) mit Luc McNally als Begleitgitarrist ihre Virtuosität zunächst solo unter Beweis stellen, bevor sie im zweiten Programmteil mit ihrem Publikum eine ausgelassene Session feiern – pure schottische Lebensfreude!

Infos zu den Musikern:

ALI LEVACK:  Dudelsack & Whistles
Auszeichnungen/Titel: BBC Radio Scotland Young Traditional Musician of the Award (2020); Finalist beim BBC Radio Scotland Young Traditional Musician of the Award (2018)
Aktuelle Projekte: Project Smok, neues Duo „Glin“, Solo-Projekte (EP „My Notes - Volume 1“)
Ali Levack aus dem schottischen Dingwall und gilt als einer der führenden Instrumentalisten in der traditionellen Musikszene und wird oft mit Koryphäen wie Brian Finnegan oder Mike McGoldrick verglichen. Den Dudelsack spielt der als „außergewöhnlich“ bezeichnete Musiker bereits seit dem Kindesalter; die Whistles erlernte er, als er 15 war. Schon in jungen Jahren tat er sich durch sein meisterhaftes Dudelsackspiel hervor, und seine unorthodoxe Whistle-Spieltechnik, in die er viele Elemente aus anderen Genres einfließen lässt, hat ihm in den letzten Jahren viel Aufsehen und Lob beschert. So wurde er im Jahr 2014 eingeladen, bei der Abschlussfeier der Commonwealth Games im Glasgower Hampden Park als Musiker der Dougie MacLean Band Seite an Seite mit Superstar Kylie Minogue aufzutreten… eine Ehre, die nicht jedem Trad-Musiker zuteil wird…
Klangprobe:
https://www.youtube.com/watch?v=dzJCdfTrB54

https://www.youtube.com/watch?v=Dl2-ReAxP9I

 

BETH MALCOLM: Gesang & Piano
Auszeichnungen/Titel: Danny Kyle Award (Celtic Connections 2020);  erster Platz beim Projekt
„Fèis Rois und NatureScot's In Tune With Nature“ für ihren Song „Leaving Loch Leven“ (2020); Gewinnerin der Edinburgh Folk Club Songwriting Competition 2019
Aktuelle Projekte:  Solo- und Bandauftritte in Großbritannien (Solo-EP: „Choose my Company“)
Die folk-inspirierte Sängerin/Songwriterin und Pianistin Beth Malcolm ist die Neuentdeckung der schottischen Song-Szene. Beth wurde die Musik in die Wiege gelegt und sie wurde von den Eltern – beide selbst Folkmusiker – inspiriert und unterstützt, was ihre musikalische Laufbahn wesentlich beeinflusst hat. Beth bedient sich gerne neuer Genres, erfindet sich neu, setzt dem Folk ihren Stempel auf, und bleibt dabei aber immer eindeutig schottisch und im Folk verwurzelt. Mit ihrem Vater Jim Malcolm hat sie Konzerte in Großbritannien und in Deutschland gespielt.  Häufig ist sie in Glasgow aufgetreten, der Stadt, die ihre lyrische Muse geworden ist. Beth ist ebenfalls gern gesehener Gast bei großen Festivals wie dem Orkney Folk Festival, Celtic Connections und dem Country2Country Festival in London.
Klangprobe:
https://www.youtube.com/watch?v=XSyfB9Cp-z4&list=RDXSyfB9Cp-z4&start_radio=1&t=0

https://www.youtube.com/watch?v=cd_iK8ZEM68

 

ANDREW WAITE: Akkordeon
Auszeichnungen/Titel: Finalist bei den BBC Young Folk Awards (2008, mit der Band Tyde); Finalist beim BBC Young Traditional Musician of the Year Award (2011), Gewinner Scottish Borders Robert Burns Competition (2012; Nominierung als „Folk Band of the Year“ bei den
Na Trads 2016
Aktuelle Projekte: Dallahan, Fourth Moon, Eliza Carthy and The Wayward Band; Solo-Projekte (Solo-Album: „Tyde“)
Andrew Waite
spielt Akkordeon seit dem frühen Kindesalter. Tief in der schottischen, irischen und englischen Trad-Musik verwurzelt lässt er immer wieder Einflüsse aus anderen Genres wie Jazz, Gypsy Jazz und Bluegrass in sein energiegeladenes Spiel einfließen. Mit nur 13 Jahren trat Andrew in der Royal Albert Hall bei den allerersten BBC Folk Proms auf, sicherte sich mit nur 15 Jahren einen Plattenvertrag und nahm zwei Studioalben auf. Bei Eliza Carthy and the Wayward Band stieg Andrew 2013 ein; 2015 schloss er sich der Band Dallahan an, die bei den Na Trads 2016 als „Folk Band of the Year“ nominiert wurde und mit der er das Album 'Matter of Time' veröffentlichte, das ebenfalls bei den Na Trads 2016 als „Album des Jahres“ nominiert war. Zudem hat der junge Musiker bereits mit Sting, The Unusual Suspects und dem RSNO auf der Bühne gestanden und war als Gast auf über 15 Alben zu hören.

Klangprobe:
https://www.youtube.com/watch?v=NIPRimrnm3Q

https://www.youtube.com/watch?v=oByK9XaeO0c

 

LUC McNALLY – Gitarre
Auszeichnungen/Titel: Molloy Award (‘Trip to Birmingham TradFest’), mit Iona Fyfe und Charlie Grey (2019); Gewinner “Battle of the Folk Bands” 2017 in Edinburgh, mit der Band Dosca; Finalist beim BBC Radio Scotland Young Traditional Musician of the Year 2017 und 2018
Aktuelle Projekte: Dosca, Snuffbox, Suas, Sketch

Luc McNally ist ein hochtalentierter Musiker, der sich in der Szene bereits einen Namen als versierter und vielseitiger Begleitgitarrist gemacht hat. Er spielte vier Jahre lang im Kathryn Tickell’s Folkestra Jugendensemble und studierte dann zwei Jahre lang am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Luc war 2017 und 2018 Finalist im BBC-Musikwettbewerb ‚BBC Young Traditional Musician of the Year‘ und begeistert(e) mit seinem Gitarrenspiel ein breites Publikum und die Times gleichermaßen, wie zum Beispiel in der Queen‘s Hall in Edinburgh. Er spielt in mehreren Formationen, mit denen er bereits in Großbritannien und auf dem Kontinent auf Tour war/ist. Mit Chloe Bryce spielt er zurzeit als Duo, das in der Szene sehr viel Beachtung findet. Auch in 2019 und 2020 begleitete er die Young Scots Trad Awards Winner Tour als Gitarrist und spielte sich in die Herzen des Publikums.

Klangprobe:
https://www.youtube.com/watch?v=rhfQ3BdQFbM
https://www.youtube.com/watch?v=zgB-4VYZQWM

 

Tourneezeitraum: 01. Februar bis 20. Februar 2022 (eventuell Verlängerung)

01. Februar 2022, 20 Uhr - Kultur im Löwen, Hohenems
02. Februar 2022, 20 Uhr - Kulturzentrum Dieselstraße, Esslingen
03. Februar 2022, 20 Uhr - Bad Reichenhall
04. Februar 2022, 20 Uhr - Alternatives Zentrum, Rödermark
05. Februar 2022, 20 Uhr - Kulturlant, Lantershofen
06. Februar 2022, 18 Uhr - Haxtumer Speicher, 26605 Aurich
07. Februar 2022, 19:30 Uhr - Nachfolge-Christi-Kirche, Bonn
08. Februar 2022, 20:00 Uhr - Tuchfabrik, Trier
09. Februar 2022, 20 Uhr - Heidbarghof, Hamburg
10. Februar 2022, 20 Uhr - Stadttheater, Lippstadt
11. Februar 2022, 20 Uhr - Glashaus Herten
12. Februar 2022, 20 Uhr - Kulturverein Alte Schule, Müllenbach
13. Februar 2022, 20 Uhr - Bad Salzschlirf, Kulturkessel
14. Februar 2022, 20 Uhr - Oldenburg, Wilhelm 13 oder Laboratorium
15. Februar 2022, 20 Uhr - Norden, Mennonitenkirche*
16. Februar 2022, 19:30 Uhr - Kulturspeicher, Leer*
17. Februar 2022, 20 Uhr - Baldauf-Villa, Marienberg
18. Februar 2022, 20 Uhr - Malzhaus, Plauen
19. Februar 2022, 19:30 Uhr - Rittergut Lützensommern, Bad Langensalza
20. Februar 2022, 20 Uhr - Konzertsaal der Kreissparkasse Syke, Syke

*Diese Konzerte werden im Rahmen des Programms "Niedersachsen dreht auf" gefördert - wir bedanken uns für die Unterstützung!