Do., 07.04.2022, 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
Butterworth, Rarity & Young

Jenn Butterworth, Hannah Rarity und Ryan Young bescheren bereits solo ein großartiges und prickelndes Musikerlebnis. Wenn sich aber diese drei fantastischen Musiker*Innen auch noch für einen Konzertabend zusammenfinden, dann ist Gänsehaut-Feeling pur garantiert… Die mehrfach ausgezeichnete Folkgitarristin und Sängerin Jenn Butterworth begleitet den ebenfalls mit Preisen überschütteten Fiddler Ryan Young sowie die in 2018 als Musikerin des Jahres ausgezeichnete Sängerin Hannah Rarity, eine der schönsten Stimmen Schottlands.

Sa., 07.05.2022, 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
Heidi Talbot & Kris Drever

Beide sind Lichtgestalten der internationalen Folkszene und werden erstmals gemeinsam auf Deutschland-Tournee gehen: Heidi Talbot, die Sängerin mit der ergreifenden, warmen Stimme und Kris Drever, der mit mehreren BBC Folk Awards ausgezeichnete Sänger und fantastische Gitarrist.

 Mit 18 zog Heidi Talbot nach New York, nahm in den USA mehrere Alben auf, von denen „Love and Light“ einen Indie Acoustic Award für das beste Album gewann. Heidi beeindruckt nicht nur mit ihrer traumhaften Stimme, sondern auch mit sehr persönlichen Songs, die sie auf ihren Alben oft mit berühmten Gastkünstlern wie u.a. Mark Knopfler, Graham Coxon (Blur)u.a. umgesetzt hat. Auch mit Kris Drever, seinerseits begnadeter Singer/Songwriter, arbeitet sie bereits seit langem zusammen. Kris zählt zu den besten und gefragtesten Musikern Schottlands und ist mit unglaublichen sieben BBC Radio 2 Folk Awards (u.a. „Folk Singer of the Year“) und zwei Shortlist-Nominierungen für das schottische Album des Jahres (mit seinem Trio Lau) ausgezeichnet worden.

John Doyle aus Dublin ist ein legendärer Gitarrist, Sänger, Liedermacher, Komponist, Produzent und Koryphäe des Irish Folks - ein „Powerhouse“ des rhythmischen Gitarrenspiels, ein einzigartiger, vielseitiger, innovativer und epochaler Musiker. Er spielte u.a. für Präsident Obama, begleitete Joan Baez bei ihren Touren jahrelang als Musikdirektor, Gitarrist und Sänger, trat mit unzähligen Musikern von Rang und Namen auf.

Mick McAuley, Multiinstrumentalist aus Kilkenny ist nicht nur Meister des Knopfakkordeons, des Melodeons, der Concertina und der Whistles, sondern spielt ebenfalls hervorragend Gitarre. Überdies ist er – wie auch John - ein begnadeter Komponist und Songwriter und seit vielen Jahren weltweit auf Tourneen und als Studiomusiker unterwegs. Zuletzt musizierte er mit Sting in dessen Boradway-Produktion "The Last Ship" - Top Class. Man darf sich auf ein Programm freuen, das die Spielfreude und Virtuosität der beiden Musiker widerspiegelt - rasend schnelle Tunes wechseln sich ab mit eindrucksvollen und berührenden Balladen – das Publikum ist sich einig: Diese beiden Folk-Ikonen klingen wie ein ganzes Orchester. Ein absolutes musikalisches Highlight in 2022, das man sich nicht entgehen lassen darf.

So., 29.10.2023, 18 Uhr, Einlass 17 Uhr
Ger O‘Donnell aus Irland
- Nachholkonzert
Irisch – folkig - ausdrucksstark – der Sänger und Multi-Instrumentalist Ger O’Donnell aus Limerick im Westen Irlands überzeugt mit dem markanten Klang seiner Stimme und seiner technischen Versiertheit und Virtuosität an verschiedenen Instrumenten. Ger O‘Donnell interpretiert Folk auf einzigartige Weise, mal puristisch, mal gewürzt mit Jazz-, Pop- und Soulelementen. Man darf sich auf ein facettenreiches
                                                                                                                                                     Konzerterlebnis freuen!
www.facebook.com/godonnellmusic
YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC7AEdQO4qPYM3MchqK9_YqA/videos
(Foto: Damian O‘Rourke)