Deirdre Starr

 

Die im irischen Wicklow lebende Deirdre Starr (Klavier & Gesang) wurde in London als Tochter irischer Eltern geboren. Sie studiert klassische Musik seit ihrem sechsten Lebensjahr, unter anderem Klavier, Flöte und Gesang.

 

Deirdre's musikalischer Stil lässt sich mit zwei Worten beschreiben: ergreifend und emotionell. Ihr umfangreiches Repertoire reicht vom ´sean nos´ (unbegleitete Lieder) bis zu zeitgenössischen Stücken, arrangiert für Stimme und Klavier. Ursprünglich, hauptsächlich als Solistin, sang Deirdre regelmäßig in Neuseeland, trat im neuseeländischen Fernsehen auf und machte Aufnahmen für Radio Neuseeland.

 

Deirdre tritt regelmäßig mit ihren musikalischen Langzeitpartnern David Leahy (Doppel Bass) und Robert Tobin (Flöte) in Europa auf und wurde u.a. zum vielgelobten Live-Musik-Programm ´Matinee der Liedersänger´ präsentiert von Jan Reichow für Radio WDR-5 (Deutschland) eingeladen. Ihre Aufnahmen beinhalten Arbeiten, produziert in den Bauer Studios, Ludwigsburg, Deutschland von Trevor Hutchinson (Lunasa), Jon Mark (Mark-Almond Band) und Johannes Wohlleben (Peregrina Music).

 

Vor kurzem trat sie in Irland, Österreich und der Slowakei mit Tale of the Gael auf – einer kraftvollen und ungewöhnlichen Mischung von Persönlichkeiten aus der irischen Musikwelt, alle mit ihren eigenen musikalischen Profilen und Hintergründen. Tael of the Gael ist bei den meisten Pipers Festivals und vielen der Harp Festivals in Europa und den USA, in der Carnegie Hall, bei Fleadhanna und mit Orchestern aufgetreten und hat vor Diplomaten und Würdenträgern - von der Kennedy- Familie in den Vereinigten Staaten bis zu EU-Führern im Europarat - sowie in unzähligen Fernseh-Specials gespielt. Mit Tale of the Gael hat Deirdre Starr 2015 eine kurze Tour durch die Schweiz und Österreich absolviert und trat als Teil der W.B. Yeats Feierlichkeiten in beiden Ländern in der irischen Botschaft auf. Deirdre arbeitet auch mit anderen Musikern in Irland und tritt regelmäßig als Teil der Bobby Roche Band auf.

 

Ende 2015 und im Frühjahr 2016 tourte sie wieder durch Deutschland und die Schweiz. Auch Ende 2016 spielte sie erneut in Deutschland, um Stücke aus ihrer neuen, im Dezember 2016 erschienenen CD "Between the Half Light" vorzustellen. Diese CD ist bereits Deirdres fünfte Solo-CD.